EthOss Tooth.png
 
LATERALER AUFBAU
DEGRANULATION
Das Bohrer-KIT zum Degranulieren von Weichgewebe besteht aus 4 Diamant Bohrern der Grössen 1.0 / 2.5 / 3.0 und 3.5mm. Die Bohrer befinden sich in einer Metall-Kassette.

Wichtige Merkmale und Vorteile:

  • Morphologisches Design, um Weichgewebe zu entfernen, ohne den Knochen zu beschädigen

  • Präzisionsfertigung - Diamantkanten greifen den Knochen nicht an - im Vergleich zu herkömmlichen Wolframfräsern

  • Hervorragend geeignet zur Vorbereitung eines Defektes für den Knochenaufbau mit EthOss® Bone Graft

  • Mehrzweckbohrer können in der Implantologie, Parodontalchirurgie, endodontischen Chirurgie und Wurzelentfernung eingesetzt werden

  • Maximale Sicherheit beim Arbeiten in der Nähe der anatomischen Struktur

  • Mehrfach wiederverwendbar (mehr als 100 Prozeduren)

warning_26a0-fe0f.png
Die optimale Ausschälung des entzündlichen Gewebes ist manuell nicht erreichbar.
Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
ANMISCHUNG (IN DER SPRITZE)
  • Den Kolben der Spritze zurückziehen:

  • Die Spritze waagerecht halten und das Material durch Klopfen auflockern.

  • Die Spritze mit dem Verschluss nach oben halten und die Kappe entfernen.

  • Die Spritze mit Kochsalzlösung auffüllen und wieder verschliessen.

  • 10 Sekunden lang schütteln, damit die Flüssigkeit das Pulver durchdringen kann.

  • Die Verschlusskappe von der Spritze entfernen, eine trockene, sterile Gaze auf die Öffnung pressen und so die überschüssige Kochsalzlösung herausdrücken.

KONSISTENZ

Die Anmischung von EthOss® Bone Graft erfolgt mit Kochsalzlösung in der Spritze.

Die Konsistenz der Mischung wird mit dem Auspressen der Flüssigkeit reguliert.

Dazu wird mit einer sterilen Gaze die Öffnung der Spritze verschlossen und entsprechend viel oder wenig Flüssigkeit herausgepresst.

TROCKENE ANMISCHUNG - FÜR LATERALEN AUFBAU
  • Kochsalzlösung in die Spritze einfüllen

  • Gut Mischen durch Schütteln bei verschlossener Spritze

  • Sterile Gaze auf die Spritzenöffnung drücken und viel Flüssigkeit, durch sehr hohen Druck auf den Kolben, herauspressen

APPLIKATION

Der laterale Aufbau  wird mit einer trockenen Konsistenz von EthOss® durchgeführt. Das Material wird direkt aus der Spritze an die betroffene Stelle appliziert.

EthOss® wird im Anschluss mit einem geeigneten Instrument (Planstopfer "Mazor") im Gebiet des Defektes modelliert. Danach wird EthOss® mit einer sterilen Gaze für 3 - 4 Minuten getrocknet und in Form gehalten.

Wichtig dabei ist die Vermeidung von Formverlust!

Danach kann der Lappen wieder geschlossen werden.

Unsere Empfehlung:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
VERMEIDUNG VON FORMVERLUST

Wie bei traditionellem Gips, braucht EthOss® Bone Graft Zeit für die Verfestigung und Aushärtung. Dies wird erzielt, indem nach der Modellierung des Augmentats sofort eine sterile und trockene Gaze auf den Aufbau gedrückt wird. Nach 3 - 4 Minuten ist das Augmentat so verfestigt, dass der Lappen geschlossen werden kann.

 
BLUTUNG STOPPEN

Eine zu starke Blutung ist während und nach der Applikation von EthOss® zu vermeiden. Sonst besteht die Gefahr von Auswaschungen, vor allem im Seitenzahnbereich des Unterkiefers.

Hierzu gibt es folgende Lösungsmöglichkeiten:

MIT CYKLOKAPRON
  • Brausetablette (Cyklokapron) in Ringer vollständig auflösen

  • Gaze in Ringer-Lösung gut einweichen

  • Getränkte Gaze für einige Minuten unter den Lappen legen

MIT SINOSS FLEECE

Sinoss Fleece resorbiert schnell und erlaubt dadurch Kontakt mit dem Periost, es kann direkt über den Aufbau mit EthOss® gelegt werden.

  • Sinoss Fleece in der zuvor zugeschnittenen erforderlichen Grösse auf die Wundfläche auflegen

  • Leichtes Andrücken fördert den Kontakt mit der Defektoberfläche

POST-OPERATIVE MASSNAHMEN
  • EthOss® hat keine besonderen postoperativen Anforderungen

  • Das Implantat kann in der Regel nach einer 12-wöchigen Einheilphase eingesetzt oder wiederhergestellt werden.

warning_26a0-fe0f.png

Es sollte stets ein fundiertes klinisches Urteilsvermögen eingesetzt werden.

 
GROSSVOLUMIGER AUFBAU
warning_26a0-fe0f.png

Beim Grossvolumigen Aufbau besteht die Gefahr von zu wenig Stabilität und Struktur, dies kann zu Resorption führen.

Diese Techniken helfen dabei, das gewünschte Resultat zu erreichen:

VERTIKALE STÜTZE ÜBER DEM IMPLANTAT (ZELTSTANGE)

Wird EthOss® ausserhalb des "bony envelope" verwendet, besteht die Gefahr von Resoption ohne Knochen-Neubildung. Besonders bei Muskelzug, z. B. im Unterkiefer Seitenzahnbereich.

Hier hilft:

Hohe Cover-Screw (OSSTEM Implantat-System) oder 2mm Gingiva-Former bei anderen Implantat-Anbietern.

TITAN-MEMBRAN

Die Technik mit Titan-Membranen (OSSTEM IMPLANTAT-System) hilft bei der Schaffung der Formstabilität eines grossen Augmentats. 

Die Membranen sind 3D vorgeformt und so perforiert, damit eine gute Blutversorgung über das Periost erfolgen kann. Die Grösse der Perforationen in den Membranen basiert auf empirischer Entwicklung und stellt ein Optimum dar, welches ein zu starkes Anwachsen an den sich neu bildenden Knochen vermeidet. Somit ist das Ablösen der Membranen als unkritisch zu betrachten.

Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
DOME TECHNIK (MIT RESORBIERBAREM NAHTMATERIAL)

Resorbierbares, monofiles Nahtmaterial mit relativ grossem Durchmesser wird als "Dome" gestaltet und bildet eine stabile Stütze für den Aufbau mit EthOss® Bone Graft.

Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png

Nahtmaterial

backhand-index-pointing-right_1f449.png

Bohrer

PERIOST-SCHLITZUNG

Das Periost sollte rechtzeitig vor dem Aufbau mit EthOss® entlastet werden. Die Inzision versucht man dabei nicht zu tief zu legen, nur gerade dort wo die Muskulatur inseriert.

Wird das Periost zur Entlastung geschlitzt, braucht es trotzdem keine zusätzliche Kollagenmembran. Es kommt nicht zu einem Einwachsen von Weichgewebe.

Wichtig ist, dass das Einbluten vermieden wird!

warning_26a0-fe0f.png

Blutungen sind zu stoppen, damit die Gefahr der Auswaschung vermieden wird!

Methoden zur Vermeidung:

backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
 
SOCKET GRAFT
KONSISTENZ

Die Anmischung von EthOss® Bone Graft erfolgt mit Kochsalzlösung in der Spritze.

Die Konsistenz der Mischung wird mit dem Auspressen der Flüssigkeit reguliert. Dazu wird mit einer sterilen Gaze die Öffnung der Spritze verschlossen und entsprechend viel oder wenig Flüssigkeit herausgepresst.

FEUCHTE ANMISCHUNG - FÜR SOCKET GRAFT
  • Kochsalzlösung in die Spritze einfüllen

  • Homogenes Mischen durch Schütteln bei verschlossener Spritze

  • Sterile Gaze auf die Spritzenöffnung drücken und Flüssigkeit, durch relativ geringen Druck auf den Kolben, herauspressen

 
SINUS-LIFT
ANMISCHUNG (IM STERILEN MISCHGEFÄSS)
  • Mit dem Zeigefinger an die Spritze klopfen, um das Material aufzulockern

  • Die Kappe entfernen und den Inhalt in ein sterile Mischgefäss geben

  • Kochsalzlösung zum Pulver hinzugeben

  • Verwenden Sie beim Durchmischen ein passendes Instrument ihrer Wahl (Empfehlenswert ist ein Planstopfer "Mazor"

  • Mit einer sterilen Gaze überschüssige Flüssigkeit der Mischung entziehen

Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
VERWENDUNG VON  ETHOSS® IM ZUSAMMENHANG MIT SINUS-LIFT

In diesem Fall wird die Anmischung von EthOss® Bone Graft in einem sterilen Mischgefäss vorgenommen.

Die optimale "cremige" Konsistenz der Anmischung wird duch die Aufnahme überschüssiger Kochsalzlösung mittels steriler Gaze erzielt.

So lässt sich EthOss® Bone Graft gut in den Dossiertrichter des Bone Carriers einfüllen und in den Sinus applizieren.

Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png
 
KNOCHENAUFBAU BEI PARO-DEFEKTEN
APPLIKATION VON KLEINSTMENGEN

Zum Einbringen von sehr kleinen Mengen EthOss® (z. B. Paro-Defekte), empfehlen wir die Verwendung des devemed Applikators.

Unsere Empfehlungen:
backhand-index-pointing-right_1f449.png
backhand-index-pointing-right_1f449.png